Triathlon: 8 Schlüssel-Einheiten die man einfach machen muss

Wichtige Schlüssel-Einheiten

Entwicklungssprünge gezielt ansteuern

Ein Rennen ist ein Rennen! Warum dieser Artikel mit solch einer banalen Weisheit beginnt? Ganz einfach, weil man im Training gerne einmal vergisst, worum es am Ende geht: nämlich so schnell wie möglich vom Schwimmstart bis zum Zieldurchlauf zu kommen. Und dabei ist es gar nicht so erheblich, ob es sich um einen Testwettkampf oder einen Hauptwettkampf handelt. Am Ende möchte doch jeder Sportler eine gute Leistung vollbringen und muß dabei auf viele Fähigkeiten zurückgreifen können.

Schwimmen – Radfahren – Laufen – Koppeltraining

Teil 1/4: Schwimmen >> KLICK

Teil 2/4: Radfahren >> KLICK

Teil 3/4: Laufen

Teil 4/4: Koppeltraining

Ein Rennen ist ein Rennen! Warum dieser Artikel mit solch einer banalen Weisheit beginnt? Ganz einfach, weil man im Training gerne einmal vergisst, worum es am Ende geht: nämlich so schnell wie möglich vom Schwimmstart bis zum Zieldurchlauf zu kommen. Und dabei ist es gar nicht so erheblich, ob es sich um einen Testwettkampf oder einen Hauptwettkampf handelt. Am Ende möchte doch jeder Sportler eine gute Leistung vollbringen und muß dabei auf viele Fähigkeiten zurückgreifen können.

Für die Vorbereitung auf den wichtigsten Wettkampf des Jahres sucht man sich im Regelfall Testwettkämpfe aus, die entweder eine kürzere Streckenlänge haben oder „aus dem Training heraus“ mit geminderten Ansprüchen an die eigene Leistung bestritten werden. Das Ziel dieser Vorbereitungstests ist klar: Sie möchten sich Stück für Stück an die Bestform heranarbeiten und Fähigkeiten entwickeln, die Sie leistungsfähiger machen.

Doch warum sollten Sie die Entwicklungssprünge auf Wettkampfteilnahmen beschränken, wenn Sie quasi jederzeit an Ihrer spezifischen Form arbeiten können? Ob Schnelligkeit, Kraftqualitäten oder Ermüdungsresistenz – all diese Faktoren können Sie in kurzweiligen Trainingseinheiten entwickeln. Und genau die Schlüsseleinheiten, die Sie wirklich schneller machen, finden Sie hier.

Die machen nicht nur Spaß und fordern Sie als Athleten, sondern verleihen Ihrem Trainingsalltag einen völlig neuen Reiz. Zugleich haben diese „Proben für den Ernstfall“ noch eine weitere Qualität: Sie können sie als spezifische Tests im Verlaufe Ihrer Saison mehrfach wiederholen und somit Ihren Fortschritt dokumentieren.

Und weil es im Rennen ja auch ordentlich zur Sache geht, sollte dasselbe auch ab und zu im Training passieren! Warten Sie nicht zu lange – zünden Sie jetzt Ihren Turbo.

>> Trainingspläne der Einzeldisziplinen folgen in den folgenden Artikeln!

Am besten rechts in den Newsletter eintragen und nichts verpassen!

 

 

3 Gedanken zu „Triathlon: 8 Schlüssel-Einheiten die man einfach machen muss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.