Triathlon Magazin: Zwei Artikel für besseres Training

Schnelligkeitstraining und Schwimmtraining

Das neue Magazin der Triathlon ist im Handel und mit dabei sind zwei Artikel von mir, in denen ich Tipps zum effektiven Training gebe. In einem Artikel geht es um 7 Schwimmhacks, also Trainingsideen, die für neuen Impulse sorgen und der zweite Artikel steht in meiner Rubrik der “Sonderschicht”. Und hier gibt es eine Leseprobe zu diesem Artikel.

Sonderschicht Schnelligkeit

von Holger Lüning

Länger und ausdauernder, so gestaltet sich häufig das Training im Triathlonsport. Für den Einstieg in den Ausdauerdreikampf ist das auch die passende Strategie, um das notwendige Durchhaltevermögen zu erlangen. Mit steigender Leistungsfähigkeit jedoch sollte sich auch das Training weiterentwickeln. Auch wenn die sportliche Schnelligkeit auf den ersten Blick sicherlich nicht der Schwerpunkt des Trainings sein kann, so liegt in der Verbesserung spezifischer konditioneller Fähigkeiten doch auch viel Potenzial.

Schnelligkeit ist im Sinne der Definition eine Belastung, die bis ca. 10 Sekunden unter vollem Einsatz, d.h. mit maximalem Tempo, durchgeführt wird. Für diese kurzfristige, sehr hohe Leistungsentfaltung sind die energiereichen Phosphate zuständig, deren Reservoir jedoch nach dieser kurzen Periode auch nahezu komplett erschöpft sind. Zur Regeneration, also der Auffüllung der Speicher, sind Pausen von mindestens zwei bis drei Minuten notwendig. Erst dann können Sie davon ausgehen, auf demselben Niveau agieren zu können wie zuvor. Es gilt also das Motto: Mut zur Pause!

Weiter geht´s im Heft!

https://www.t3-training.de/trainingscamps/