Trainingseinheit: Temporeserven

Die Strecken im Freiwasser fangen im Regelfall bei zwei Kilometern an und können auch schon mal zweistellig werden. Auch wenn Sie in diesem Fall die Schnelligkeit als nicht vordringlichste Eigenschaft wahrnehmen, ist die Entwicklung des Unterdistanztempos wichtig, um taktische Möglichkeiten in Reserve zu haben, zur führenden Gruppe aufschwimmen zu können oder einen fulminanten Schlussspurt hinlegen zu können.

Doch auch Triathleten können profitieren, wenn sie ihr Tempo variieren können und sukzessive die Grundschnelligkeit erhöhen. Als Trainingsinhalt deshalb ein absolutes “muss”.

Klick dich hier zum Trainingsprogramm.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.