Einschwimmen und Ausschwimmen

Tipps zum Warm-Up und Cool-Down

Wer im Training optimale Leistungen bringen möchte, der kommt um eine gute Vorbereitung nicht herum. Sei es die lang- und mittelfristige Vorbereitung und erst recht die kurzfristige bzw. die unmittelbare Vorbereitung. Und schon sind wir mitten im Thema: das Aufwärmtraining sollte immer dazu dienen, Körper und Geist in einen guten bis sehr guten Zustand zu bringen, um die anschließende geforderten Aufgaben bestmöglich zu erfüllen.

Genauso wichtig ist es aber auch, die Regeneration nach einer harten Belastung möglichst schnell einzuleiten. Denn: wer schneller erholt ist, der kann auch früher wieder in die hohe Leistungsbereiche einsteigen und beugt zudem Überlastungen vor.

Viele gute Gründe für ein sorgfältiges Ein- und Ausschwimmen. Ebenso wie in anderen Ausdauersportarten – so ist dieses Thema stellvertretend für das Einlaufen und das Einfahren zu nennen. Gleiche Prinzipien, gleiche Benefits … und ab sofort keine Ausreden mehr. Mit einem Klick geht es zum Artikel bei DOC SWIM.

Mit einem Klick zu Tipp 57 “Einschwimmen & Ausschwimmen” bei DOC SWIM > KLICK

Das Video mit weiteren Tipps und Hinweise

Ein Klick auf das Motiv und schon startet das Video. Dieses Mal übrigens aus dem Schwarzsee in Kitzbühel. Viel Spaß!