Trainingseinheit KW10/2017: Herzfrequenz-Hochphase

Dieses Mal wird es etwas temporeicher, aber auch in Bezug auf die Herzfrequenz etwas höher hergehen. Sind Sie bereit für Ihren persönlichen Höhenflug?

von Holger Lüning

Tempoaufgaben, die mit kurzen Pausen versehen sind, versprechen sicher eines: hohe Herzfrequenzwerte. Somit entwickeln Sie sehr spezifische Fähigkeiten, um mit hohen Wettkampfintensitäten adäquat umgehen zu können. Bereiten Sie die kurzen Intervallblöcke mit einem sehr ruhigen Schwimmen im GA1- oder sogar ReKom-Bereich vor. Halten Sie die kurzen Pausen ein und addieren Sie eine virtuelle 200-Meter-Zeit aus den Einzelintervallen.

Diese Trainingseinheit eignet sich in der regelmäßigen Wiederholung als ideales Test-Set. Analysieren Sie die Zwischenzeiten, die sich daraus ergebenden taktischen Konsequenzen und notieren Sie sich das Ergebnis, um Ihre Leistungsentwicklung dokumentieren zu können.

Durch die moderate Vorermüdung lernen Sie, das Tempo und vor allem eine gute technische Ausführung, auch unter widrigen Umständen, aufrechterhalten zu können. Damit entwickeln Sie zusätzlich Selbstbewusstsein und Zutrauen in die eigenen Stärken. Ein wichtiger Effekt für die kommenden Wettkampfaufgaben.

>>> Klick dich hier zu meiner Einheit der Woche auf swim.de <<<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.