Swim 48: Der Tokio-Favoriten-Check

Wer holt die Medaillen bei Olympia?

Die Olympischen Spiele stehen vor der Tür. Auch wenn es für viele Sportler ein Jahr des Wartens war, kann man nicht behaupten, dass der Weltschwimmsport stagnierte. Ganz im Gegenteil. Die Leistungen bei den Qualifikationswettkämpfen der einzelnen Nationen lassen große Leistungen in Japan erwarten. Für die Swim 48 habe ich mich mit einigen der großen Namen beschäftigt und gen Tokio geblickt. Hier eine Leserprobe – das Heft gibt es Kiosk.

Die Top-Favoriten für Tokio 2021

Die Rolle des Favoriten kann Motivation und Bürde zugleich sein. Fest steht, dass es ganz besonderer Fähigkeiten und Vorarbeit bedarf, um diese Rolle übertragen zu bekommen.

Von Holger Lüning

Es ist das größte Ereignis, das ein Schwimmsportler erleben darf. In keiner anderen Phase der Karriere eines Hochleistungssportlers wird einem Ziel derart viel untergeordnet wie der Qualifikation für die Olympischen Spiele. Ist diese nationale Hürde erst einmal überwunden und das Ticket sicher in der Tasche verstaut, geht es in den nächsten Planungsabschnitt. Und der ist ausgerichtet auf die bestmögliche Leistung in Tokio 2021. Eine persönliche Bestzeit bei Olympia ist das größte Ziel, das man sich nur wünschen kann. Denn ist dieses Ziel erreicht, ergeben sich weitere Chancen fast wie von alleine.

Die persönliche Bestzeit kann für einige Topsportler nämlich dazu führen, dass sie sich für das einmalige Erlebnis qualifizieren, einen Endlauf schwimmen zu dürfen. Für andere wiederum eröffnet sich ein Blick auf das Podium und den Gewinn einer Medaille. Und für die Favoriten geht es um die Performance ihres Lebens und den Gewinn der Olympischen Goldmedaille und dem damit verbundenen ewig haltbaren Titel des Olympiasiegers.

Wir haben uns einige der Favoriten einmal etwas genauer angesehen, ihre Chancen bewertet und die Schwimmwettbewerbe von Tokio damit gedanklich schon einmal eingeläutet. Denn Vorfreude ist bekanntermaßen die schönste Freude.

Caeleb Dressel

Caeleb Dressel ist der aktuelle Superstar der männlichen Schwimmwelt. Mit sechs Goldmedaillen bei der letzten Weltmeisterschaft in Gwangju avancierte der Modellathlet aus Florida zum erfolgreichsten Athleten der Veranstaltung. Über die kurzen Freistil- und Schmetterlingsstrecken ist der Sprinter das Maß aller Dinge und könnte damit über die 50m und 100m Freistil sowie die 100m Schmetterling (Weltrekordinhaber mit 0:49,50 Minuten) gleich drei Einzelstrecken für sich entscheiden.

… und weiter geht es im Heft!