Trainingseinheit KW02/2017: Speed für alle Distanzen

Grundschnelligkeit – im Begriff steckt der wichtige Hinweis auf Grundwerte, also echte Basisarbeit. Tempo zu entwickeln, gilt deshalb für Spezialisten aller Distanzen. Mit dieser Trainingseinheit erhöhen Sie Ihre Speed-Qualitäten.

von Holger LüningKlick dich hier zu meinem Trainingsplan für swim.de

Auch wenn z.B. ein Freiwasser- oder Triathlon-Rennen sicherlich nicht einer klassischen Schnelligkeitsaufgabe entspricht, so bedeutet ein hohes Grundtempo vor allem, dass Sie variabel in den Möglichkeiten sind, gut vom Start wegkommen und verhindern, in eine Trainings- und Temporoutine zu verfallen.

Für alle Poolschwimmer gilt es, die Vielfalt an Möglichkeiten auf den Mittel- und Langstrecken zu erhöhen, variable Renntaktiken zu entwickeln und taktische Varianten erfolgreich einsetzen zu können. Nicht ohne Grund sind viele 1.500-Meter-Spezialisten in 200-Meter-Endläufen zu sehen oder starten in den 4×200-Meter-Staffeln ihres Landes.

Für Kurzstreckler hingegen ist die Grundschnelligkeit die Basis für außergewöhnliche Leistungen und steht folgerichtig im Fokus der Trainingsplanung. Das Motto gilt deshalb für alle: Gehen Sie auf Speed-Jagd!

Tipp: Schwimmen Sie die angegebene aktive Pause wirklich sehr locker, um danach wieder voll konzentriert in die nächste Speed-Aufgabe zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.