Dumm gelaufen

Das Ziel meines Mittwoch-Ausflugs galt dem Vorhaben, eine Laufstrecke im Lavagebiet des Teide zu finden. Auf der Landkarte hatte ich eine ca. 14km lange Strecke ausgesucht. Das Erlebnis, völlig alleine zwischen skurril anmutenden Lavagebilden zu laufen, war einfach toll. Diese Eindrücke hatten meine Wahrnehmung aber offensichtlich derart eingetrübt, dass ich einen falschen Pfad auf dem Rückweg lief. Kleine Fehler – große Wirkung! Nach 1 Stunde dachte ich, kurz vor dem Parkplatz zu sein. Langer Rede kurzer Sinn: am Ende lief ich 30 (!)km mit 750 Höhenmetern in gut 3 Stunden. Zwischendurch war es dunkel geworden, ich machte die Bekanntschaft von wilden Hunden, meine Frau rief in der Zwischenzeit die Polizei zur Hilfe und am Ende war ich echt froh im Auto zu sitzen. In der ersten Tankstelle habe ich wie ein Wüstentier erst einmal 3 Dosen Cola “weggesoffen”. Das war mal wieder ein tolles Abenteuer – auf dem Video sieht es noch alles nach einem optimalen Verlauf aus …  (mit dem 4-Min-Video habe ich mir richtig Mühe gemacht).

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=P4UxRR7q4uo&hl=de&fs=1&color1=0x234900&color2=0x4e9e00]

4 Gedanken zu „Dumm gelaufen

  • 2. November 2009 um 16:58
    Permalink

    Holger, um Himmels Willen! Was für ein Abenteuer…Aber bei den Wilden Hunden hast Du bestimmt Deine persönliche Bestzeit verbessert;) Da hast Du Dir Deine 3 Dosen Cola wirklich verdient. Also: Das nächste Mal ein paar leckere Hundekekse mit auf die Rennstrecke nehmen. Die kannst Du als Notration nach 30km dann auch selbst aufessen 😉 Alles Liebe zum Geburtstag!!!

    Antwort
  • 2. November 2009 um 17:55
    Permalink

    Nachschlag: Kompliment auch noch zum Video, das ist technisch ganz schön ausgefuchst! Da hast Du Spielberg aber echt blass gemacht, mit geteilten Bildschirmen und Multiscreens! Respekt, macht Riesenspass beim Anschauen, Danke für die Mühe (ich kanns in etwas einschätzen, wie aufwendig das ist…!) – Ich finde das ist Dein bisher bestes Video! Liebe Grüsse Michael

    Antwort
  • 3. November 2009 um 11:22
    Permalink

    Toller Film… Wim Wenders wäre auch begeistert.

    Grüße RALF

    Antwort
  • 3. November 2009 um 21:20
    Permalink

    Wie war das mit dem Garmin??? Konnte mir ein breites Grinsen leider nicht verkneifen.

    Freue mich jeden Tag auf die News aus der Ferne und die Filme gewinnen täglich an Qualität!!!!

    Lieben Gruss vom Freiswasserschwimmer

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.