Triathlon Training: Trainingspläne für das Nüchterntraining

Fortsetzung des 1. Teils und der Einführung zum Thema: http://holgerluening.de/2020/05/15/triathlon-training-nuechterntraining/

Trainingspläne “Nüchterntraining”

Schwimmen: Herausforderung meistern

Schwimmen am Morgen ist eine echte Herausforderung. Allein der Weg zum Schwimmbad gibt allerlei Gelegenheit, den Sinn des Unterfanges infrage zu stellen. Packen Sie am Vorabend die Tasche, stellen Sie sie direkt vor die Tür und los geht´s.

200m Einschwimmen

6x50m Technische Übungen

8x100m Jeweils zwei Durchgänge á 1.-3. Tempo steigern + 4. Locker schwimmen, Pause: 30 Sekunden

300m Kraul GA1 jedoch aus jeder 50m-Wende 6 Züge maximal schnell

200m Ausschwimmen

Gesamt:          1.800 Meter

Radfahren: In ungewohntem Licht

Radfahren bei Dunkelheit kann ziemlich entspannend sein, da die gewohnten Strecken bildlich in einem anderen Licht erscheinen. Auch hier gilt: je besser die Vorbereitung am Vorabend getroffen wird, umso leichter fällt der Einstieg.

10 Minuten                  Einfahren

3×10 Minuten             

6 Minuten GA1 + 3 Minuten GA 1-2 + 60 Sekunden Tempo erhöhen

5 Minuten                    Locker Ausfahren

Laufen: Vorsichtiger Start

Schon früh am Morgen das eigene Gewicht sportiv bewegen zu wollen, bedarf eines starken Willens und eines guten Aufwärmprogramms. Schließlich hat der Bewegungsapparat von „jetzt auf gleich“ das gesamte Gewicht zu beschleunigen. Räumen Sie sich viel Zeit für das Warm-Up ein.

8 Minuten                    Einlaufen in sehr gemäßigtem Tempo

8 Minuten                    Lauf-ABC, kurze Bodenkontakte u.ä.

8 Minuten                    Je zwei Durchgänge à

3 Minuten GA1 + 1 Minute Tempoerhöhung

8 Minuten                    Je zwei Durchgänge à

1 Minute kurze Schritte + 1 Minute lange Schritte + 1 Minute kurze Bodenkontakte + 1 Minute Tempoerhöhung mit guter Technik

8 Minuten                    Auslaufen mit einigen 5 Sekunden-Sprints mit hoher Schrittfrequenz

Tipp

Tipp: Halten Sie sich warm! Nichts ist unangenehmer als z.B. mit kalten Händen und Füßen ins Wasser zu springen. Das Wassergefühl leidet extrem stark unter diesem Zustand. Gleiches gilt für die anderen Disziplinen. Finden Sie Strategien, dass Sie sich morgens auf keinen Fall unterkühlt fühlen, bevor Sie vor die Haustür treten!