swim-Artikel 01/2017: 5 gute Argumente für das Lagenschwimmen

HSA – dieses Kürzel steht für die Hauptschwimmart. Doch daneben gibt es mit den drei NSA, also Nebenschwimmarten, eine Fülle von Möglichkeiten zu einem besseren Schwimmer zu werden. Lassen Sie sich mit den folgenden 5 Argumenten für das Lagenschwimmen motivieren.

von Holger Lüning 

Es ist nur natürlich und vollkommen normal, sich ab einem gewissen Punkt für das zu entscheiden, was man am besten kann. Beim Schwimmen kann die totale Fokussierung auf eine Schwimmlage dazu führen, dass die anderen drei Lagen gedanklich beiseitegelegt werden und nur noch als Garnitur des Trainings betrachtet werden. Dabei geben sie dem Training viele Facetten, Varianten und sogar auch die Möglichkeit, im Falle einer Leistungsstagnation in der Hauptschwimmart, motivierende Momente zu erzeugen. Nämlich dann, wenn es mal nicht so läuft in der bevorzugten Lage. Dann kann es durchaus passieren, dass man einen Leistungssprung in einer Nebenlage macht und plötzlich Gefallen am Lagenschwimmen findet. …….

>>> weiter geht es in meinem Artikel für swim.de mit nur einem Klick! <<<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.