Wettkampf: Bessere Leistungen durch Rituale

Luening-swim-Rituale-WettkampfKlick hier zum kompletten Artikel!

Per Definition handelt es sich bei Ritualen um kulturell standardisierte Handlungen mit symbolischer Bedeutung, die bei kulturellen Anlässen ausgeübt werden. Auch das stammestypische Verhalten der Indianer fällt unter das Muster ritueller Handlungen. Im Sport befasst man sich schon lange mit wiederkehrenden Verhaltensmustern.
Sportmannschaften, die gegen andere Mannschaften „in den Kampf ziehen“, eignen sich gern Verhaltensmuster an, die sie als Team innerlich stärken und nach außen wie unbesiegbar erscheinen lassen sollen. Was hier in der Interaktion mit den Kameraden, und manchmal auch mit den Zuschauern stattfindet, kann in den Individualsportarten besonders in einer Form des inneren Dialogs wahrgenommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.