90 Prozent und zufrieden

holger-luening-griesheim-triathlonNach dem Frühjahrsdisaster und einem Tag im März, an dem ich die Saison (ja fast den gesamten Sport) 2012 schon innerlich abgesagt hatte, ist der Mai mit 210 Lauf-, 750 Rad- und 38 Schwimm-Kilometern zumindest mal so gelaufen, dass von einem Training zu sprechen war. Und wie es dann so kommt, steht man viel plötzlicher an der Startlinie als das die Vernunft eigentlich anraten würde. Vernunft macht aber ja auch ganz selten Spaß!

So ging´s am Samstag nach Griesheim zur Olympischen Distanz, um meinen Verein EOSC Offenbach in der Liga zu unterstützen. Das oberste Gebot war, mit einem guten Gefühl durch alle Disziplinen zu kommen. Das klappte dann auch recht ordentlich, auch wenn spürbar war, dass die spezifische Kraft einfach noch nicht voll da ist. Mit einer soliden Endzeit von 2.04.22 Stunden und einem kontrollierten Tempo von Renn-Anfang bis -Ende hat das für den weiteren Saisonverlauf doch Mut gemacht, auch wenn ich heute noch keine Mitteldistanz machen möchte. Ja eben, nicht heute. Deshalb wird´s Ende Juli etwas: Antwerpen Ironman 70.3 ich komme!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.