MASCA

Diese Runde hat es in sich. Natürlich: mit 120 Kilometern und 3.000 Höhenmetern muß man sich das Radler-Glück schon erarbeiten. Dafür kommt es aber auch geballt. Rasante Küstenfahrten, spektakuläre Abfahrten und Kletterpartien wechseln sich gleichmäßig ab und bieten einen unglaublichen Erlebniswert. Wie sonst ist es zu erklären, dass man allerspätestens am Abend glückliche Sportler-Gesichter sieht und alle schwärmen – von Masca!

Ein Gedanke zu „MASCA

  • 1. Dezember 2011 um 20:42
    Permalink

    eine unglaubliche Tour…!!
    das müssen ja tolle Radler sein, die da rauf kommen 😉

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.