Ironman 70.3 Switzerland

Es ist immer wieder schön, in die Schweiz zu fahren. Mit meinem Trainingskamerad Matthias besuchte ich Doris und Philipp in Aarau, die uns für die Tage Unterkunft gewährt haben. Vielen Dank für Eure Gastfreundschaft! Am Freitag fuhren wir dann noch gleich eine kleine Abendrunde über 20km und gingen etwas schwimmen im Freibad von Aarau (siehe “Tischabfalleimer”). Perfekte Bewegungstherapie, um am nächsten Tag zum Check-In nach Rapperswil-Jona an den Zürichsee zu fahren. Dort war alles recht routiniert und auch die Wassertemperatur zeigte sich mit 17 Grad freundlich genug für den Wettkampftag. Mit einem tollen heimischen Pastaabend beschlossen wir den Samstag und sahen einem heissen Tag mit Temperaturen von über 30 Grad entgegen.

2 Gedanken zu „Ironman 70.3 Switzerland

  • 7. Juni 2010 um 8:50
    Permalink

    Mensch Holger…wir suchen Dein Ergebnis in der Liste? Was passiert? viele Grüße R&D

    Antwort
    • 7. Juni 2010 um 15:16
      Permalink

      Erklärung folgt. War einer der ganz seltsamen Tage! Viele Grüße Holger und vielen Dank der Nachfrage !!!

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.