Trainingseinheit KW14/2017: Effektive Regeneration im Wasser

Ausruhen will gelernt sein. Oftmals genügt es nicht, einfach nur weniger oder einfach nur locker zu schwimmen. Ein gezieltes Regenerationstraining könnte aussehen wie diese Trainingseinheit.

von Holger Lüning

„Mach einfach mal locker“ oder „trainiere doch mal einen oder zwei Tage gar nicht …“ – kennen Sie solche Tipps oder verfahren Sie auch mitunter nach diesem Muster? Keine Sorge, ganz verkehrt ist das Ausruhen mittels Inaktivität zunächst nicht. Doch wer sich aktiv regeneriert, fährt meistens etwas besser.

Gehen Sie gezielt in die Bereiche, die zuvor gestresst worden sind. Entweder durch intensive Trainingsbelastungen, durch einen Wettkampf oder auch durch dauerhafte Überlastungen oder Verletzungen. Nun heißt es also, sanft in die sportliche Betätigung zurück zu finden, respektive die kommenden Trainingseinheiten vorzubereiten.

>> Klick dich hier zu meinem Trainingsplan der Woche für swim.de <<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.