Triathlon 149: Chancen nutzen, Training überall

Mein Artikel für das Triathlon Magazin Nummer 149 – hier ein Textauszug. Heft jetzt am Kiosk!

Chancen nutzen: Training überall

Als Triathlet hat man es nicht leicht? Kann man so sehen. Auf der anderen Seite hat der Dreikämpfer den Luxus, sich mit drei Disziplinen beschäftigen zu können. Und so wird es auch im Alltag niemals langweilig.

Von Holger Lüning

Zeitmanagement. Wahrscheinlich ist das ein Begriff, der Ihnen fast täglich in praktischer und auch theoretischer Form begegnet. Praktisch dann, wenn Sie wieder einmal Ihre Pläne für das Training umwerfen müssen und theoretisch dann, wenn Sie sich vornehmen, die Abläufe der kommenden Tage noch besser zu planen. Ein ehrgeiziges Vorhaben.

Sport ist ein Hobby? Ja, aber ein Hobby, welches höchstwahrscheinlich Ihre Lebensqualität bestimmt, Ihnen persönliche Freiräume gibt und im besten Fall auch noch zum mentalen Ausgleich zu den vielen Erfordernissen des Alltags sorgen soll. Fest steht: der Sport hat seinen Platz in ihrem Tagesablauf verdient! Also lassen Sie uns gemeinsam auf die Suche nach Chancen und Möglichkeiten gehen, das Training so in den Tag zu integrieren, dass Sie sich schon über den Tag verteilt die ein oder andere kleine Abwechslung sichern können.

Das Motto heißt: Training überall. Vielleicht gibt es ja deutlich mehr Gelegenheiten, hier und dort etwas für die Leistungsentwicklung zu tun als man zunächst glaubt. Und wenn man dabei noch das Gefühl hat, dem Zeitmanagement ein Schnippchen geschlagen zu haben, macht es womöglich noch viel mehr Spaß. Und wie man weiß, ist die Freude am Tun der Leistungsturbo schlechthin.

>> weiter geht es im aktuellen Heft 149 <<<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.