Koppeltraining im Triathlon: Schnapszahlen-Training

Schnapszahlen-Koppeln

Der gute Lauf im Triathlon erfordert andere Qualitäten, als solche, die man benötigt, um ausschließlich Laufwettbewerbe zu bestreiten. Weder gibt es eine Startphase, noch ist man ausgeruht, wenn man in den Lauf startet. Das Laufen in ermüdetem Zustand muss zwangsläufig ein ganz wesentlicher Trainingsinhalt sein. Auch wenn es vielleicht angenehmere Trainingsformen gibt, so können Sie sicher, sich mit den verschiedenen Formen des Koppeltrainings sehr spezifisch auf Ihren Triathlonwettkampf vorbereiten zu können. Und nach wenigen Versuchen werden Sie spüren, wie sich Ihre Technik verfeinert und Sie immer stabiler in Ihren Anschlussläufen werden. Steigern Sie die Gesamtdistanz nach dem Muster der Schnapszahlen im Laufe der Saison. So haben Sie neben einer sehr effektiven Trainingsbelastung übrigens auch ein zuverlässigen Testinstrument zur Hand und können eine klare Aussagen über die Entwicklung Ihrer Form geben.

Schnapszahlen-Koppeln für die Sprint- und Olympische Distanz

Koppel 22: 20km Radfahren +2km Laufen

Koppel 33: 30km+3km Laufen

Koppel 44: 40km+4km Laufen

Schnapszahlen-Koppeln für die Mittel- und Langdistanz

Koppel 66: 60km Radfahren + 6km Laufen

Koppel 77: 70km+7km Laufen

Koppel 88: 80km+8km Laufen

Koppel 99: 90km Radfahren +9km Laufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.