Trainingseinheit KW08/2017: Tempowahl alles oder nichts

Tempowechsel sind nicht immer angenehm. Doch leider gehören Sie zu einem Langstreckenschwimmen dazu. Polarisieren Sie deshalb ganz bewusst die Tempi, um noch variabler mit ihren Möglichkeiten zu werden.

Von Holger Lüning

Ein klar strukturiertes und akzentuiertes Training zielt vor allem auf die Verschiebung der Intensitäten von ganz locker und nach ganz schnell. Oder anders gesprochen: die Konsequenz ist es, die einer Trainingseinheit einen ganz klaren Fokus geben kann. In gemischter Form geht es in dieser Einheit vor allem um die Abwechslung der Intensitäten.

In der Kernserie gehen Sie deshalb in die Extrembereiche und sollten sich somit auch ganz gezielt mit der Aufgabe des lockeren Schwimmens auseinandersetzen. Schwimmen Sie nicht nur etwas lockerer als sonst, sondern gehen Sie in den Wellness-Modus, um sich bestmöglich auf die hohen Intensitäten vorzubereiten.

>>> hier geht es zu meiner Einheit der Woche für swim.de -Klick <<<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.