The Great Fjord Swim

13 Grad Wassertemperatur sind nun nicht das, was man als wohlig warm bezeichnet. Doch erstens wusste ich das ja, als ich mich für das Great Fjord Swim meldete und zweitens sind da genau die Erlebnisse, die haften bleiben. Also ab nach Irland und hinein in den Neoprenanzug. Mit einem Boot wurden wir in Irlands einzigen Fjord, dem Killary Fjord, hinaus gefahren und dann ging es auch schon los: 2 Kilometer im offenen Meer!

Neben mir ging es nach dem Startschuss gleich ab wie die Feuerwehr. Und wie sich herausstellte waren hier einige Nationalmannschaftsschwimmer der Iren am Start. Darunter mit Chris Bryan der Olympia-Achte über 10km. Also kein Wunder, dass er mir über 5 Minuten abnehmen und zugleich einen neuen Streckenrekord aufstellen konnte! Umso schöner, dass ich unter den fast 500 Teilnehmer dann den 8. Platz in der Gesamtwertung belegen und zugleich die Klasse der “Veterans” (= 40-50 Jahre) gewinnen konnte. Ein tolles Erlebnis zum Abschluss einer sehr durchwachsenen Saison, die mir mental einiges abverlangt hat.

Die Achillessehne ist aber soweit gut verheilt und so werde ich bald wieder in das Triathlon-Training einsteigen, um mich auf 2014 vorbereiten zu können.

Ergebnisse Great Fjord Swim bitte hier klicken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.