Ab nach Hause

t3-holger-luening-2013Unser letztes großes Camp ist beendet und schon stellt sich der „Kater“ ein. Wenn man ein paar Wochen 7 Tage lang auf Hochtouren läuft, ist der Fall manchmal tief danach. Die große Verschnaufpause zwar, die Verarbeitung vieler Gespräche und neuer Kontakte beschäftigt mich aber dennoch. Und: Die erfolgreichste Camp-Saison unserer vierjährigen Geschichte!

Diese Saison beende ich zwar mit einer halb abgetrennten Achillessehne sicher körperlich mehr lädiert als fit, aber irgendwie auch wie aufgeladen. Der Input unserer Gäste war in diesem Winter so enorm für mich, das Feedback so unglaublich gut, dass ich es kaum erwarten kann, den kommenden Durchgang 2013/14 zu planen.

Es sind ein paar ehrgeizige Ziele dabei. Wir wollen uns noch mehr als Kompetenz-Center behaupten und unseren Gästen noch mehr Ideen und Inspirationen mitgeben. Und natürlich echtes Sport-Knowhow. Das T3 ist wie geschaffen für Trainingscamps, die methodische und wissenschaftliche Substanz haben und sich abgrenzen von den vielen „Training-Entertainment-Centern“ auf den anderen Inseln. Ich will nicht falsch verstanden werden: alles hat seine Berechtigung. Doch wir werden unseren Weg konsequent weiter gehen. Es wird weiterhin keine Camps geben, die mehr als 20 Teilnehmer zählen. Versprochen!

Es kribbelt schon in mir, wenn ich an die vielen Ideen denke, die zum Teil auch aus den Gesprächen mit euch Sportlern hervorgegangen sind. Vielen Dank dafür! Und ich habe in diesen Monaten wieder einmal viele Dinge über persönliche Motive, Lebenseinstellungen und -wünsche kennenlernen dürfen. Herzlichen Dank für die Offenheit. Das bereichert mich!

In diesem Sinne starte ich wieder Richtung Deutschland, um meine Achillessehne operieren zu lassen. Die Saison 2013 wird eine Saison der Planungen! Keine Wettkämpfe – vielmehr das ruhige Wiederaufbauen. Das ist auch mal ganz gut. Obwohl, so ein paar Pläne habe ich ja doch … aber erst einmal lass ich mir die Sehne flicken … das Jahr ist ja noch lang …

Und im April komme ich ja auch noch einmal für ein paar Tage nach Teneriffa. Ideen vorbereiten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.