Sport-Pause

Achilles-04aManche Wünsche bleiben leider Wünsche. So auch mein Wunsch, dass die Achillessehne bitte bitte nicht beschädigt sein solle. Doch leider kam es nun anders und schlimmer als erwartet: 50% der Sehne sind durchgeschnitten! Damit bin ich nun erst einmal eingegipst und kann dem Sport voraussichtlich für einige Monate Adieu sagen.

Manchmal im Leben bekommt man dann eine Nachricht, die einen aufhorchen lässt. Wie auch die per Facebook, als es sinngemäß hieß: “Der Fuß steht ja auch für Stabilität. Mitunter kann solch eine Verletzung auch die Folge einer Instabilität im Leben sein.” Natürlich ist das ein philosophischer Ansatz mit dem nicht jeder Mensch etwas anfangen kann. Blicke ich jedoch zurück, dann gibt es auch hier viele Momente des Wollens und Müssens – nicht nur für sich, sondern auch für andere. Und wenn andere das nicht wertschätzen, dann kann es schnell auch zu einer Instabilität kommen. Die fühlt man vielleicht gar nicht, aber sie ist vielleicht da. Nun gut, da kann man viel grübeln.

Eines meiner Lieblingsmottos bleibt: “Suche nicht was dir fehlt, sondern finde was du hast!” Und da gibt es eine ganze Menge.

2 Gedanken zu „Sport-Pause

  • 21. März 2013 um 8:02
    Permalink

    Ein Weises Motto…wir wünschen Dir auf jeden Fall Gute Besserung und eine zügige Genesung!
    Auch bei uns läuft es gesundheitlich nicht nach Plan…kaum geht Kimi in die KiTa haben wir die exotischsten Krankheiten Zuhause ;0) aber das kennt ihr ja bestimmt auch.

    Viele liebe Grüße, auch an die Familie!

    Diana, Roland und Kimi

    Antwort
    • 21. März 2013 um 11:54
      Permalink

      Hallo ihr 3!

      Gesundheit ist eben doch das Wichtigste – alles Gute aus Teneriffa auch an Euch. Haltet durch 🙂

      Viele Grüße
      Holger, Solveig & Connor

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.