Rückschlag

Man könnte fast meinen, ich hätte etwas mit Olympiasieger Jan Frodeno gemeinsam. Zumal wir ja beide in London 2012 den Triathlon-Wettkampf bestreiten werden: naja, er schon deutlich aktiver als ich das als Zuschauer vor Ort tun werde. Vielmehr meine ich den Beschuss an gesundheitlichen Rückschlägen, dem wir beide ausgesetzt sind. Gerade mal so einigermaßen wieder dran an regelmäßigem Training und anständigen Umfängen, hat es mich jetzt doch wieder für 5 Tage komplett aus dem Training geschmissen. Eine Infekt-Attacke konnte ich nicht mehr abwehren. Gift für meine kurzfristigen Pläne.

Das ist deshalb ärgerlich, weil ich am kommenden Wochenende bei den Deutschen Freiwasser-Meisterschaften im Schwimmen über 2.5 Kilometer an den Start gehen möchte – und das mit gar nicht mal schlechten Karten für einen Teilzeit-Schwimmer unter den Spezialisten. Genau vor fünf Jahren konnte ich nämlich auch den Meistertitel in meiner Altersklasse gewinnen. Den Spaß wollte ich mir nun eigentlich noch einmal gönnen – oder es zumindest probieren. Also heißt es jetzt mal schauen, wie die Form in drei Tagen gerettet oder eher wiedergewonnen werden kann.

Naja und wenn ich das nun intensiv versuche, habe ich aber auch gleich wieder ein Lücke von 12 Tagen ohne Rad- und 8 Tagen ohne Lauftraining. Es ist nicht leicht, Triathlet zu sein. Aber wenigstens hatte ich am Sonntag als normaler Badegast mal Spaß mit meinem Sohn im Schwimmbad. Dem Knaben hat´s gefallen!

5 Gedanken zu „Rückschlag

  • 26. Juni 2012 um 9:58
    Permalink

    Wünsche Dir gute Besserung und die nötige Gelassenheit….

    Antwort
  • 26. Juni 2012 um 10:40
    Permalink

    Mach langsam Holger, Gesundheit ist durch nichts zu ersetzen! Grüßle Steve

    Antwort
    • 26. Juni 2012 um 12:18
      Permalink

      Exakt, deshalb ist die Entscheidung gegen einen Start nun auch gefallen. VG Holger

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.