Die Kraft des Sports

Ich gebe es zu: ich habe das Magazin mit dem Hasen abonniert. Natürlich vor allem wegen der interessanten Interviews und der spannenden Reportagen. Meine weibliche Mitbewohnerin nutzt das Heft dann vor allem für anatomische Vergleiche. So hat jeder was davon.

Besonders habe ich mich nun über das Interview mit Willy Bogner gefreut. Er ist einer meiner Sporthelden, weil er den Sport durch seine kreativen Filmideen geprägt hat und immer noch – er wird 70 Jahre alt – dieses verschmitzte Lächeln im Gesicht hat, das nach Lebensfreude aussieht und immer etwas spitzbübisch wirkt. Ein echtes Vorbild!

Sport hält eben auch im Geiste jung. Genau dieses Phänomen erlebe ich ja auch immer wieder in unseren Trainingscamps auf Teneriffa. Da fangen die Augen in den Gesichtern gestandener Businessleute an zu glänzen, wenn sie über ihre sportlichen Erlebnisse erzählen. Da wird die Welt auf einmal ganz friedlich, weil sich die Menschen auf das besinnen können, was ihnen gut tut. Die großen und kleinen Abenteuer mit sich selbst oder in der Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Die Kraft des Sports ist es, das Kind in uns niemals ruhen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.