Vielen Dank, Masca!

Den Auftakt auf Teneriffa hatte ich mir so vorgestellt: am Samstag gleich mal eine schöne Trainingseinheit und die Masca-Runde mit 120km und 3050 Höhenmetern. Eine Tour, die zu meinen absoluten Favoriten gehört. Gerade, weil der letzte Anstieg mit bis zu 22 Prozent Steigung eine echte Herausforderung darstellt.

Doch manchmal kommt es ganz anders als gedacht. Und so wurde meine Demut vor der Masca-Runde wurde heute wieder wachgerüttelt als ich mit Hungerast den letzten Anstieg mit souveränen 6 km/h hochkroch. Da hat man Zeit zum Nachdenken. Was am Ende dieses Denkprozesses herauskam? Zum Glück habe ich noch 11 Tage, um diese Runde noch einmal zu fahren. Jetzt bin ich aber erst einmal froh, heimgekommen zu sein. Und natürlich bleibt es ein Touren-Highlight! Vielen Dank, Masca.

Ein Gedanke zu „Vielen Dank, Masca!

  • 12. Juli 2010 um 10:51
    Permalink

    Hi Holger,

    freu mich schon auf nächstes Jahr wenn ich dann auch mal in den “Genuss” kommen darf 🙂

    Viele liebe Grüße aus dem tropischen Deutschland!
    Roland und Diana

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.