Lazy Sunday

Die isländische Aschewolke hat Teneriffa eine wohltuende Ruhe verliehen. Leere Strände und fast schon hawaiianisches Aloha-Feeling beim abendlichen Strandgang. Wenn auf einen Moment die Spannung fällt und mehrere Wochen Camps beendet sind, schalten Körper und Geist ganz plötzlich und ohne Vorwarnung auf Sparflamme. Was bleibt da anderes, als an einem Sonntag mal gar nichts zu tun? Mit Connor bedeutet gar nichts allerdings gar nichts.

Ein Gedanke zu „Lazy Sunday

  • 28. April 2010 um 15:15
    Permalink

    Du tust ja gerade so, als ob Connor Hummeln im Hintern hat, als ob gerade so wäre wie der Papa… ich kann mich an einen kleinen sehr schüchternen Jungen erinnern, der die ganze Zeit malend und lesend in seiner Spielecke saß… 😉

    “Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm”

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.