It´s cool man!

Cooling im Ausdauersport spielt eine immer größere Rolle. Sei es in Wettkämpfen, um die Körperkern-temperatur im Griff zu behalten, aber auch im Trainingsbereich. Kühlende Maßnahmen können nämlich den Vorstartzustand insofern verbessern als dass der Körper später in einen überhitzten Zustand gerät. Aber auch die Kühlung des Körpers nach einer langen harten Trainingseinheit kann zu schnelleren Regenerationsprozessen führen. Dazu gibt es eindrucksvolle Untersuchungen.

Mehr darüber – und die Antwort auf die Frage: Wer hat´s erfunden? – gibt es jetzt am Kiosk: in der neuen Ausgabe der triathlon training (20) ist mein Artikel zum Thema Cooling zu lesen.

Schnell zum Kiosk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.